Warning: curl_exec() has been disabled for security reasons in /var/customers/webs/GuidoSicken/CYCLIC/wp-includes/Requests/Transport/cURL.php on line 162
RSS Sidebar einblenden / ausblenden

Das Darlehen, das sich selbst finanziert

Wenngleich Finanzdienstleistungsprofis bis zur Gegenwart auf dem Gebiet der Vermögensvermehrung einen erstaunlichen Einfallsreichtum an den Tag legten, unternahmen sie im Kreditbereich keinerlei Anstrengungen. Es ist keine Schwierigkeit, das Vermögen in einer sehr kurzen Zeitspanne um fünfzig Prozent zu erhöhen, doch niemand machte sich darüber Gedanken, wie man im Umkehrschluss die Schulden um fünfzig Prozent herabsetzen könnte.

Auch wenn in Österreich die Baufinanzierung als ein Fremdwährungsdarlehen bereits lange praktiziert wird, machte man in Deutschland bis jetzt kaum Gebrauch davon. Das ist ungewöhnlich, sind die Kosten dank dieses Modells schließlich um mindestens vierzig Prozent niedriger. Auf diese Weise verringert sich die Laufzeit des Kredits von den üblichen 39 Jahren auf bloße 15 Jahre! Das Powerhyp-Fremdwährungsdarlehen hat eine Laufzeit von gerade einmal 21 Jahren, die unter Anwendung eines ausgeklügelten Kreditmanagements um sechs zusätzliche Jahre früher endet.

Normalerweise muss der Schuldner die Zinsen seines Darlehens in bestimmten Intervallen an die Bank abführen, die dann mit diesem Geld operiert. Die Analysten der Bank behielten stets den Markt für Zinsen und Devisen im Auge und schöpften durch höhere Zinsen und abzusehende Veränderungen der Wechselkurse eindrucksvolle Gewinne ab. Banken ließen – falls überhaupt – ausschließlich Großinvestoren an diesem einträglichen Kreditmanagement teilhaben. Aufgrund großzügigerer Gesetzesbestimmungen für den Markt ist es Powerhyp möglich, nun auch Nicht-Großkunden in den Genuss dieser attraktiven Form der Kreditbewirtschaftung kommen zu lassen – dabei spielt es keine Rolle, ob diese Institutionen, Unternehmen oder Privatkunden in Österreich, Frankreich und Deutschland sind. Dank dieser besonderen Kreditform schöpft der Schuldner im Laufe der Baufinanzierung allmonatlich Optionsprämien ab, welche die Schuldenlast deutlich reduzieren – im Allgemeinen über zwei Prozent im Jahr. Die monatlichen Durchschnittsprämien liegen bei fast einem Prozent und werden nur in wenigen Monaten gekürzt. Die Nettoergebnisse erreichten dadurch in den Jahren 2001 bis 2007 jährliche Werte von 3,18 Prozent bis 11,90 Prozent.

Last 5 posts in Business & Finanzen